Auf der Suche nach der Zaubertrommel

Wenn kein Regen fällt, leiden Menschen und Tiere. Juju und Siyabonga wollen deshalb ihrem Dorf helfen und machen sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Zaubertrommel, die den Regen rufen soll. So beginnt das Stück des Projektes Trommelzauber, das an der Grundschule an der Brake in Beverstedt aufgeführt wurde. Eine Woche lang gastierte DJ Arndt an der Grundschule und lehrte den Jungen und Mädchen das Trommeln.

Zuvor musste viel Arbeit in die Geschichte gesteckt werden: So wurden die Kostüme mit viel Herzblut gestaltet. Blaue Säcke, beklebt mit Muscheln, Tonpapiersterne auf weißen T-Shirts, Krokodilmasken aus Schukartondeckeln oder bunte Bänder und eine schillernde “Haut” für das Zaubertier Sai-Sai: Lehrkräfte und Schüler hatten mächtig die Kreativität spielen lassen. Auch für die Aufführung selber musste fleißig geprobt werden: Ob Affentanz, Kürbistanz oder die Sprechrollen: Ohne Arbeit ging es nicht. Viele Schüler bewiesen dabei ein tolles Rhythmusgefühl.

Entsprechend groß war die Aufregung am Freitag, als die Aufführung in der Turnhalle der Oberschule stattfand. Trotz eifriger Generalproben sah man einigen Kindern die Nervosität doch an. Das legte sich jedoch schnell, als das Stück begann. Ohne Patzer erzählten die rund 190 Schüler die Geschichte von Juju und Siyabonga auf ihrem Weg zur Zaubertrommel: Wie sie den Zauberbäumen begegnen und von ihnen ein Stück Rinde bekommen. Wie sie sich mit den Krokodilen anfreunden, wie sie von den Muscheln den Zauberrhythmus lernen, von Sai-Sai eine Haut zum Bespannen der Trommel und von den Affen die fehlenden Schnüre bekommen. Am Ende verwandelt eine Zauberin die Stücke in eine Trommel, und endlich fällt der Regen. Das alles vor einem tollen Bühnenbild, für das sich einige Lehrkräfte extra ins Zeug gelegt hatten.

Neben den Proben lernten die Kinder im Unterricht viel über Afrika: die faszinierende Tierwelt, die verschiedenen Völker, die Art zu leben und vieles mehr. So war die gesamte Woche durchdrungen von der afrikanischen Kultur, und von den herrlich mitreißenden Liedern des Trommelzaubers, vom sanften Wiegenlied bis zum wilden Affentanz.