Grundschüler setzen Kunst in Bewegung

On 7. Oktober 2019 by admin

Alles ist in Bewegung, auch in der Grundschule An der Brake in Beverstedt. Unter diesem Motto stand die diesjährige Kunstausstellung Kleine Arche, die am 23. September Eröffnung gefeiert hat. Wieder hatten sich die Kunstlehrer mit ihren Schülern einiges einfallen lassen, um das Thema Bewegung von allen Seiten unter die Lupe zu nehmen.
Erlaubt war alles, was mit Bewegung zu tun hat, egal ob es sich selber bewegt hat oder Bewegung dargestellt hat. So hat sich die 4c wohl am weitesten bewegt, nämlich gleich zum Mond. Mit glitzernden Raketen vor einem gelben Himmelstrabanten sind die Bilder ein echter Hingucker. Zum Tanzen fordert die 3a auf, zumindest als Zuschauer. Die Jungen und Mädchen hatten aus Puscheldraht Figuren hergestellt, die Bewegungen ausdrückten: Ballerinas, die ihre Beine strecken sind nur einige der Figuren, die in der Pausenhalle bestaunt werden können. Stoff, Puscheldraht und Hühnerdraht, daraus entstanden in der 4b bunte Insekten, bei denen das Gewusel im Erdreich deutlich wird und die ein absoluter Hingucker sind. Die ersten Klassen haben sich Windmühlen angeschaut und ihnen ganz besondere Flügel mit selbst ausgeschnittenen Mustern verpasst und haben sich im Schneckentempo durch das Gras bewegt: Ausgehend von den Schwungübungen beim Schreiben hat die 1b Schnecken, Gras und Sonne gestaltet. Auch die anderen Klassen haben das Thema sehr kreativ bearbeitet und etwa aus alten Schuhen Kunstwerke gestaltet.
Die Schüler mussten bei vielen Arbeiten ihr Geschick beweisen und durften mit unterschiedlichen Materialien experimentieren: Stoff, Draht, Farbe, alles stand den Grundschülern zur Verfügung. Den Jungen und Mädchen hat es sichtlich Spaß gemacht und alle waren stolz, als das Band endlich durchgeschnitten und die Ausstellung eröffnet war.
ArcheHomepage